15.04. – 12.05.2015
Leaving Hollywood *
Nadja Ritter

Nadja Ritter: Leaving Hollywood

An der Serie Leaving Hollywood arbeitet Nadja Ritter seit einigen Jahren und immerfort. Die Momentaufnahmen aus dem regen Berliner Nachtleben hat sie allesamt mit einer Halbformat-Kamera namens Golden Half erhascht. Nadja Ritter wurde 1979 geboren und wuchs in Ost Berlin auf. Sie begann in den frühen 2000er Jahren Konzerte und Subkultur zu fotografieren. Nach dem Studium der Fotografie an der Ostkreuzschule ist sie heute freie Fotografin in Berlin.

 

13.05. – 16.06.2015
Lied *
Gilles Roudière

Gilles Roudiere: Lied

Es sind Geschichten und Träume, die hinter den Schatten schlafen, im Hinterhalt lauern.
Es sind Verlangen, die ins Licht strahlen.
Da gehen seltsame Geister, Silhouetten mit einer Dunst-, Licht- oder Bitumen-Struktur. Gebäude, Häuser, Straßen scheinen aus der gleichen Lebensenergie, wie die Menschen und die Tiere zu vibrieren. Es ist, als ob alle Belebten und Unbelebten an der seltsamen und eindringlichen Lyrik eines geheimnisvollen Lieds teilnehmen würden.

 

17.06. – 14.07.2015
Tagtäglich *
Charlie Jouvet

Dailies

Die “Dailies” von Charlie Jouvet sind eine Ansammlung von kleinen Alltagsmomenten und gehören darüber hinaus keiner thematischen Serie an. Charlie Jouvet, geboren 1973, ist ein französischer Künstler, der in Berlin lebt. Er hat an der Ecole Nationale Supérieure de la Photographie in Arles studiert, wo er später unterrichtet hat. Heute unterrichtet er an der Universität in Paris. Seine Werke wurden international ausgestellt.

*

Kaetha-loggo
Die Ausstellungen von Nadja Ritter, Gilles Roudière und Charlie Jouvet werden präsentiert von Kaetha. Kaetha ist die kuratorische Zusammenarbeit von Katja Haustein und hannah Goldstein. Seit 2012 haben sie mehrere Fotoausstellungen an verschiedenen Orten realisiert. Eins ihrer Hauptprojekte ist KLEISTER, in welchem sie Ausstellungen im öffentlichen Raum organsieren.
www.kaetha.de