13.7. – 13.9.2016
Zeitmaschine | Analog Rave
Tilman Brembs

zahnfee

Als “Hausfotograf “des Techno-Magazins Frontpage war Tilman Brembs immer ganz nah dran und nicht nur ein Chronist des frühen Technojahre, sondern vielmehr integraler Bestandteil dieser Musikszene und Partykultur. Die Zeitmaschine stellt also eine Chronik dieser Zeit dar, präsentiert die Menschen, die diese Zeit lebendig gemacht haben, inszeniert die Mode, das Lebensgefühl und die Künstler. Die gänzlich andere Art der Inszenierung als im Gegenwärtigen der Sozialen Netzwerke macht es zu etwas ganz Besonderem, denn der Fokus liegt auf der Darstellung von Subkultur und Kunst ohne den Hintergrund der dauernden Verfüg- und Abrufbarkeit und dem Bewusstsein des Fotomotivs, sich am nächsten Tag weltweit im Netz betrachten (lassen) zu können.

Tilman Brembs started working at “Frontpage” as an the in-house photographer the techno magazine of the time. He was always up very close and being a photographer of the whole picture, but also directly being a part of the music scene and party culture. He was in all the techno clubs around the globe, his camera always at hand, while being a welcome guest who knew how to party. His photos are a kind of “visualized confirmation  of existence“. The “I was there” effect sets in and the children or grandchildren can see what the “oldies”  were up to. Zeitmaschine is a chronicle of this time, showcasing people bringing this time to life, exhibiting the fashion, the lifestyle and the artists.

 

14.9. – 31.10.2016
Familienbande
Nicole Woischwill

003_fenster61_nicolewoischwill_Familienbande

Familienbande erzählt die autobiografische Geschichte einer Familie, deren Heimatland nicht mehr existiert. Die Zeit hat sichtbare Spuren an ihnen hinterlassen. Einst noch eng umschlungen, glücklich vereint, trennen sich die Wege der Protagonisten. Doch noch immer verbindet sie ein latentes Band, das Band der Familie, voller gemeinsamer Erinnerungen, die wie das Medium Polaroid langsam verblassen.

Was war, was wird sein? Bilder aus dem Familienalbum vergangener Jahre verschmelzen mit denen aus der Gegenwart. Die Spuren des Lebens in den Gesichtern erzählen von Liebe und Schmerz, Eifersucht und Verlust, Geburt und Tod. Wer waren wir, wer sind wir geworden?

 

01.11.   – 28.11.2016
Berlin Impressionen
Siegfried Hansen

Siegfried-hansen-berlin-1

Der Hamburger Fotograf Siegfried Hansen ist einer der bekanntesten zeitgenössischen Straßenfotografen und das einzige deutsches Mitglied der renommierten internationalen Street Photography Gruppe In-Public. Seine Bilder sind sehr grafisch geprägt und meistens auf mehreren Ebenen aufgebaut. Überraschende Sichtweisen alltäglicher Dinge und seine einfühlsame Beobachtungsweise von Situationen geben seinen Bildern eine unverwechselbare Handschrift.

Im vergangenen Jahr ist sein mehrfach ausgezeichneter Fotoband Hold the Line im Verlag Kettler erschienen, der mittlerweile vergriffen ist und bereits hohen Sammlerwert geniest. Im Fenster61 zeigt Siegfried Hansen Fotografien, die in den letzten Jahren in Berlin entstanden sind.